Vorbereitung

Sie Haben sich für eine Bleifreie Munition entschieden.

Was ist zu tun?

Einfach nur einschießen?

 

Um reelle und guter Ergebnisse zu erreichen, sollten Sie die Waffe zunächst reinigen.

Als erster Schritt entfernen Sie das Zubehör an Ihrer Waffe soweit es möglich ist um dieses nicht zu beschädigen oder zu verschmutzen. (Zielfernrohr abnehmen, Trageriemen, Filzauflagen, usw...)

Im zweiten Schritt lösen Sie mit einer geeigneten Bürste und einem Putzstock grobe Verschmutzungen wie Staub und Schmauchablagerungen in Ihrem Lauf.

 

Danach entfernen Sie diese mit einem Wollwischer, Waffenwerg oder einem passenden Filz.

Im zweiten Schritt bringen Sie einen chemischen Laufreiniger nach Herstellerangaben in den Lauf ein und lassen sie Ihn einwirken. Der Reiniger sollte ohne dass er dem Lauf selbst angreift, Tombakablagerungen, Kunststoffe und andere NE-Metalle entfernen. Achten Sie bitter hierbei darauf, dass der Reiniger nicht die äußere Brünierung Ihrer Waffe beschädigt. Im Zweifel sofort abwischen.

Nach der Einwirkzeit wischen Sie den chem. Reiniger mit Waffenwerg oder Reinigungsfilzen aus dem Lauf. Gelöstes Tombak äußert sich in der Regel mit einer Lila Färbung. Wischen Sie den Lauf so lange mit neuen Werg oder Filzen durch, bis diese ohne Verfärbungen aus dem Lauf kommen.

Kontrollieren Sie den Lauf ob noch Tombakablagerungen vorhanden sind. Ist dies der Fall, wiederholen Sie den Reinigungsvorgang mit dem chem. Reiniger bis alle Ablagerungen entfernt sind.

Ziehen Sie nach erfolgreicher Reinigung den Lauf mit etwas Öl durch um den chem. Reiniger zu neutralisieren.

 

Der dritte Schritt ist das polieren des Laufes. Hierzu nehmen Sie eine Reinigungspaste und tragen Sie diese auf einen Filz auf. Polieren Sie den Lauf mit Hilfe dieser Paste mehrmals mit langen Bewegungen. Die Politur glättet kleinste Unebenheiten im Lauf, welche z.B. durch das Tauchbrünieren entstehen können. Die Reinigungspaste ist keine Läpp- oder Hohnpaste und verändert NICHT die Laufgeometrie.

Wischen Sie ohne erneut Paste aufzutragen den Lauf mit Filzen oder Werg durch. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft mit neuen Filzen, bis diese ohne Verschmutzung aus dem Lauf wieder hervortreten.

 

Der Letzte Schritt ist das versiegeln des Laufes. Nehmen Sie einen Filz oder Waffenwerg und tragen Sie ein Lubricant auf und ziehen Sie damit den Lauf durch.

Ein Lubricant ist ein synthetisches Gleitmittel.

Die Versiegelung mit einem Lubricant vermindert die Gleitreibung mit Fluor-Carbon und schont dadurch Ihre Waffe.

 

Ihre Lauf ist jetzt bestens gereinigt und Sie können mit dem einschießen beginnen.

Bedenken Sie, dass der Lauf ein paar wenige Schüsse benötigt, bis er seine endgültige Treffpunktlage gefunden hat. In der Regel zwischen zwei und fünf Schuss.

 

Selbstverständlich führen wir diese Arbeiten auch für Sie durch.

 

..aus Leidenschaft und Berufung...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waffenschmiede Bauer Joachim